Aus- & Weiterbildung

Im Deutschen Basketball Schiedsrichterwesen gibt es zwei tragende Säulen der Aus- und Weiterbildung.
Der Deutsche Basketball Bund (DBB) generiert durch die Ausbildung in den Landesverbänden (LV) dank zahlreicher Schiedsrichterlehrgänge in der gesamten Bundesrepublik kontinuierlich neue Schiedsrichter. Die Ausbildung beginnt dabei in der untersten Lizensierungsstufe E (LSE), wo die Schiedsrichteranwärter über die Grundzüge des Sports und der Regeln in der Theorie und Praxis informiert werden. Auf dieses Wissen aufbauend erfolgt dann in einem zweiten Schritt (LSD) die Ausbildung zum Schiedsrichter, an deren Ende eine praktische Prüfung steht. Mit Bestehen dieser Ausbildung ist der dann frisch ausgebildete Schiedsrichter erstmals berechtigt, ein Spiel in jeder Altersklasse alleine zu leiten.

Die Ausbildung im DBB

 

Ab diesem Zeitpunkt greift das Förderungskonzept des DBB für alle talentierten Schiedsrichter, die sich in einzelnen Talentkadern beweisen können. Sind sie schließlich in den Regionalverbänden der Bundesländer angelangt, unterstützt die IGBS die Weiterentwicklung des Schiedsrichters mit einer intensivierenden Förderarbeit in Form von Camps und Lehrgängen für besonders ambitionierte Schiedsrichterkollegen. Beim alljährlichen IGBS SR-Camp erfahren damit Schiedsrichter ab Oberliga-Niveau die Tipps und Tricks unserer Elite im DBB.

Weiterbildung der IGBS

Webdesign | Layout:
markemotion